Oberflächentechnik

09.02.2015 | id:6923036

Oberflächentechnik ist Schlüssel zur Nachhaltigkeit

Die Oberflächentechnikindustrie trägt mit ihrem Know-how wesentlich zur Bewältigung ökonomischer, ökologischer und sozialer Herausforderungen bei, denn erst fortschrittliche Maschinen, Anlagen, Produktionsprozesse und Produkte machen weltweit Nachhaltigkeit möglich. Oberflächentechnik erzeugt Nachhaltigkeit mittels der durch sie geschaffenen Produkteigenschaften wie auch durch die Optimierung der Ressourceneffizienz von Verfahren für die Oberflächenbehandlung.

Oberflächen für nachhaltige Produkte

Oberflächen können Schlüsselfunktionen für nachhaltige Produkte haben. So senken reibmindernde Schichten den Energieverbrauch von kraftbetriebenen Produkten. Oberflächen verbessern die Korrosions- und Verschleißeigenschaften und sorgen damit für längere Lebensdauer und höhere Leistungsfähigkeit. Für die Funktion von Produkten, die den Alltag in der modernen Gesellschaft ausmachen, haben Oberflächen eine Schlüsselfunktion.

Nachhaltige Prozesstechnik für die Oberflächenbehandlung

Hersteller von Maschinen der Oberflächentechnik integrieren Technologien für nachhaltige Gestaltung der Oberflächenbehandlungsprozesse zur Optimierung von Faktoren wie Energieeffizienz, Ressourcennutzung und Abfallreduzierung. Die Oberflächentechnikbranche ist Pionier in Sachen energieeffiziente Maschinen. Mittels des Einheitsblatts VDMA 24378 hat sie dem Markt schon früh ein einheitliches Verfahren für den Vergleich der Energieeffizienz von Anlagen zur Verfügung gestellt.

Bildquelle: Marco Kopp / Bildunion

Herzog-Kuballa, Judith
Herzog-Kuballa, Judith