Glastechnik

27.02.2014 | id:3324248

Innovative Technologien für einen nachhaltigen Qualitäts-Werkstoff

Die Glasmaschinenindustrie ist eine der energieintensivsten Branchen der Welt. Der Begriff Nachhaltigkeit fällt in ihrem Zusammenhang bisher noch wenig. Dabei ist Glas an sich ein nachhaltiger Werkstoff, der sein Können in Zeiten knapper Ressourcen und steigender Umweltbelastungen immer mehr unter Beweis stellt, zum Beispiel als hochwertiges Wärmedämmglas oder als High-Tech Glas in Photovoltaik- oder Solarthermieanwendungen. Auch seine Recyclingquote ist unschlagbar. Dass das so ist, dafür sorgt der Maschinen- und Anlagenbau.

Von der Gemengeaufbereitung und dem Mischprozess über die Glasschmelze und den Formgebungsprozess bis hin zu weiteren Bearbeitung und Veredelung werden nachhaltige Technologien bereitgestellt und stetig weiterentwickelt. Allein der Energieverbrauch für die Herstellung einer Tonne Glas wurde in den zurückliegenden 80 Jahren um etwa 75 Prozent reduziert. Neue Ofentechniken sowie Filter- und Wasseraufbereitungsanlagen werden die Umweltbelastung weiter vermindern und in Kombination mit immer effizienteren Antrieben den Energieverbrauch zusätzlich minimieren. Hinzu kommen innovative Bearbeitungsmethoden für verschiedenste Anwendungsfelder sowie neue Recyclingtechniken im Bereich der solaren Anwendungen.

Bildquelle: Schott AG

Bildquelle : Schott AG

Brose, Sabine
Brose, Sabine