Emissionen Klimaschutz

19.02.2014 | id:3262435

Saubere Luft zu atmen ist ein elementares Grundbedürfnis des Menschen. Grundsätzlich entstehen Luftverunreinigungen jedoch durch menschliche Aktivitäten wie Energieverbrauch, Straßenverkehr, Landwirtschaft und die Produktion von Gütern. Die dabei entstehenden Schadstoffe wie Feinstaub und Stickstoffdioxid belasten die Atemluft und die menschliche Gesundheit derzeit am meisten.

In den vergangenen Jahrzehnten konnte der Ausstoß von Schadstoffen in die Atmosphäre massiv gesenkt werden. Verbesserte Prozesse, neue Materialien und der Einsatz von Maßnahmen zur Abgasnachbehandlung sorgen dafür, dass heute auch an Industriestandorten und Verkehrsknotenpunkten die Luft spür- und messbar besser ist.

Der Maschinen- und Anlagenbau schafft für diesen Fortschritt die technologische Basis und sorgt mit seinen Produkten für bessere Lebensqualität und Umweltbedingungen. Für die Einhaltung zunehmend strengerer Emissionsgrenzwerte ist intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit nötig. Die Mitarbeiter des Maschinen- und Anlagenbaus verfügen über das erforderliche Know-how.