Lebenszykluskosten-Optimierung

19.02.2014 | id:3261862

Der europäische Maschinen- und Anlagenbau entwickelt nachhaltige Lösungen, die durch optimierter Energieeffizienz, konsequente Prozessoptimierung und die Nutzung sekundärer Rohstoffe einen massiven Beitrag zur Verringerung der Lebenszykluskosten leisten.

Gegenüber 1998-2000 sparen beispielsweise Unternehmen in Deutschland durch die Nutzung moderner Maschinen und Anlagen heute knapp sieben Milliarden Euro im Jahr. 2022 könnte das jährliche Einsparungspotenzial sogar bei knapp 20 Milliarden Euro liegen. Zahlen, die klar verdeutlichen, dass Nachhaltigkeit nicht nur eine ökologische und eine gesellschaftliche Dimension hat – sondern auch eine wirtschaftliche.

Brose, Sabine
Brose, Sabine