Kälte- und Wärmepumpentechnik

10.11.2015 | id:10687874

 

Nachhaltig, umweltfreundlich, energieeffizient

Kältetechnik ist unverzichtbar für unser Leben.
Die Kältebranche sieht deshalb ihre gesellschaftliche Verantwortung auch im schonenden Umgang mit den Ressourcen, um die Grundbedürfnisse Ernährung, Gesundheit aber auch Lebensqualität nachhaltig sicher zu stellen. Der sichere und effiziente Betrieb der Kälteanlagen steht dabei im Vordergrund.

Dazu setzt sie sich mit den aktuellen Themen der Kältetechnik, wie z.B.

  • Energieeffizienz
  • Dichtheit der Kälteanlagen
  • umweltfreundliche Kältemittel
  • Sicherheit von Kälteanlagen

auseinander.

Nachhaltig

Die Kälteindustrie definiert Materialien, Betriebsmittel und Arbeitsstoffe, Energie sowie Wasser als branchenrelevante Ressourcen. Einsparungspotenzial von Ressourcen besteht durch die Reduzierung des Kältebedarfs, einen ganzheitlichen Ansatz bereits bei der Planung und in der Wahl geeigneter Arbeitsstoffe für die jeweilige Anwendung.

Umweltfreundlich

Die Unternehmen der Kältetechnik engagieren sich für einen umweltpolitisch, technisch und wirtschaftlich ausgewogenen Klimaschutz, insbesondere auch mit der Entwicklung von Technologien für den Einsatz umweltfreundlicher Kältemittel. Bei der Wahl des Kältemittels müssen direkte und indirekte Emissionen betrachtet werden. Umweltauswirkungen müssen über den gesamten Lebenszyklus betrachtet werden.

Energieeffizient

Es ist zu erwarten, dass global gesehen bis ca. 2050 das Bevölkerungswachstum sowie der Bedarf an gekühlten Lebensmitteln stark steigen wird. Bei typischen Kälte- und Wärmepumpenanlagen wird während des Betriebs je nach Laufzeit und Standzeit der Anlage fünf bis zehnmal so viel Energie benötigt wie bei der Herstellung, beim Service und bei der Entsorgung.

Die Branche hat systembezogene Ansätze zu den Themen Energieeffizienz und Klimaschutz entwickelt und die technischen Voraussetzungen geschaffen, um bis 2020 das Energieeinsparpotenzial von bis zu 40% (ca. 32.000 GWh/a) in der Kälte- und Klimatechnik zu erreichen. Mit den Einheitsblättern VDMA 24247 „Energieeffizienz von Kälteanlagen“, VDMA 24248 „Energieeffizienz von elektrisch angetriebenen Wärmepumpen“ und VDMA 24019 „Abwärmenutzung Kälteanlagen“ hat die Kältetechnikbranche Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs bzw. zur Steigerung der Gesamtenergieeffizienz dokumentiert. Mit dem Berechnungsmodell „Effizienztool“ können die in VDMA 24247 entwickelten Energieeffizienzkriterien in die Praxis umgesetzt werden.

Bildquelle: pixelio_Tobias Bräuning

Bildquelle : pixelio_Tobias Bräuning

Brose, Sabine
Brose, Sabine